Florence Private Guide

Museen

Es ist nicht unbedingt wahr, dass Museen langweilig sind. Langweilig können die Wörter und der Tonfall sein, die während der Führung verwendet werden. Die Museen selbst sind nicht unbedingt langweilig.

Das Wort Museum kann für manche Leute etwa abweichend klingen. Dabei kann aber nur einen falschen Ansatz abweichend sein. Ein Museum enthält Dinge, die für eine Gemeinschaft wichtig sind, weil sie die Identität dieser Gemeinschaft entsprechen. Die Museen in Florenz sind ein großartiges Geschenk, das wir aus der Vergangenheit bekommen haben und das wir bewahren müssen.

Die in den Museen von Florenz enthaltenen Kunstwerke zeigen uns die Bedeutung , die die Stadt Florenz im Laufe der Jahrhunderte gehabt hat. Es ist absolut faszinierend wenn man in der Lage ist zu sehen wie sich Kunst (aufgrund der Kunstwerke in den Museen), im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat (von einem bestimmten Stil von zu einem anderen). Zum Beispiel, wieso der goldener Hintergrund der Altartafeln so bedeutend war nur bis ungefähr Ende des 1300 und nicht mehr später.

Die Museen von Florenz ermöglichen uns, dies und vieles mehr zu sehen und zu verstehen.

Das Sind meine 6 privaten Museen Führungen :

Ein mittelalterlicher Palast, der während der Renaissance "aufgefrischt" wurde und während des Herzogtums Cosimo de Medici (des zweiten Herzogs von Florenz und künftiger erster Großherzog der Toskana) mit wichtigen internen stukturelle Arbeiten, so wie wir ihn heute sehen, definiert wurde, um die Rolle des neuen Meisters der Stadt zu stärken und der Bevolkerung von Florenz klar zu machen.
Während dieser privaten Führung werden wir die Krypta besuchen (wo die Großherzöge der Familie Medici begraben sind), aber auch die Kapelle der Fürsten (das eigentliche Mausoleum mit den Kenotaphen der Großherzöge) und natürlich ... die Neue Sakristei von Michelangelo !!   
Das Neue Dom Museum ist ein klares Beispiel für eine "gut geleistete Arbeit". Hunderte von Werken von 1300 bis 1800, die wunderbar in einem neuen und modernen gestalteten Haus untergebracht sind . Dies erleichtert sehr die Verwendung der Sälen Moderne, hochwertige Säle, die antike, hochwertige Werke unterstützen.
Einer meiner Lehrer sagte uns während des Studiums: „Die Uffizien sind kein großes Museum, sondern ein wichtiges Museum“. Sie (Prof. Maria Grazia Zatti) hatte recht! Die Verantwortung, die ich jedes Mal während dieser privaten Führung durch die Uffizien fühle, ist immer riesig, aber die Gelegenheit, über Meisterwerke der westlichen Kunst zu reden, ist eines der schönsten Dinge für diejenigen, die meine Arbeit machen.
Während des 1800 war noch lebendig die Erinnerung an das was Giorgio Vasari im 1500 schrieb und zwar das Vorhandensein eines der ersten Porträts von Dante Alighieri (dem Vater der italienischen Sprache), das von Giotto und seine Werkstatt in der Kapelle des Bargello gemalt wurde. Nun, die tatsächliche Entdeckung des Dantes Porträts (circa 20 Quadratzentimeter an einer großen Wand !!) war die richtige Motivation für die vollständige Restaurierung des Gebäudes, das im Jahre 1865 das erste Nationalmuseum Italiens wurde ... das Bargello Museum.
Einige Leute kommen nach Florenz, um zumindest den David von Michelangelo in der Galerie der Akademie zu sehen. Dieses Museum ist sicherlich die Heimat des Davids, aber um Michelangelos Technik zu verstehen, muss man sich das ansehen, was er unvollendet gelassen hat: Die sogenannten "Gefangenen" !